StimaWell

Am Anfang steht der Muskel, StimaWell setzt neue Reize im Ganzkörper-EMS-Training.

Das EMS (Elektromyostimmulation)- Training hat in den vergangenen Jahren Einzug in viele Fitnessclubs gehalten. Der niederfrequente Reizstrom verspricht eine hohe Effizienz, denn bei kürzeren Trainingszeiten sollen im Vergleich zum herkömmlichen Krafttraining mindestens die gleichen, meistens jedoch wesentlich bessere Ergebnisse in punkto Kraftzuwachs erzielt werden. Jetzt ist das neues Gerät auf den Markt, das sich in einer sehr grundlegenden Sache unterscheidet: es basiert auf mittelfrequentem Strom.

Gleichgültig, ob es um unsere Kraft, unsere Haltung, unsere Beweglichkeit, unsere Fitness oder unser ästhetisches Erscheinungsbild geht, immer liegt die Basis in unserer Muskulatur. Unser physisches Sein und Wohlbefinden steht und fällt mit dem Status unserer Muskulatur. Sport ist nichts anderes als die erhöhte Beanspruchung unserer Muskulatur. Ob wir Ausdauertraining machen oder Kraftsportler sind, ob wir Golf spielen oder den Laufsport lieben oder ob wir schlicht für unser Wohlgefühl und unser Aussehen Sport treiben – letztlich geht es dabei immer um die Muskeln. Denn sie tragen unsere Knochen beim Laufen durch den Wald, sie lassen uns den Schläger entspannt und doch dynamisch schwingen, sie sind für jede Bewegung – selbst den kleinsten Wimpernschlag – verantwortlich. Wer durch den Arzt ein Herz-Kreislauf- Training empfohlen bekommt (etwa wegen Rückenschmerzen, Übergewicht, beginnender Arthrose oder wegen eines metabolischen Syndroms), der hat damit nicht den Auftrag erhalten, sein Herz zu trainieren, sondern er ist aufgefordert, die Skelettmuskulatur so zu beanspruchen, dass der erhöhte Bedarf an Sauerstoff und Nährstoffen in den Muskeln das Herz zu mehr Leistung anregt.

Das Training für das Herz ist sozusagen die Folge des gezielten Trainings der gesamten Skelettmuskulatur. Oder wenn eine Frau das Erschlaffen des Gewebes an den Oberarmen als störend empfindet und sich an sportliche Bewegung macht, um diesem Manko entgegen zu wirken, dann ist es nicht die Haut, die sie trainieren muss, um zu dem gewünschten Ergebnis zu kommen, sondern die unter der Haut liegenden Muskeln. Straffen diese sich, werden auch Haut und Bindegewebe fester und somit der gesamte Oberarm. Es ist also egal, warum man sich bewegen will oder soll, es ist immer das Training der Muskeln, das gebraucht wird und die Grundvoraussetzung für alles Weitere bildet. Und weil genau dieses Training der Muskeln so ungemein wichtig ist und es die Basis unserer Lebensqualität und Gesundheit darstellt, sucht der Mensch immer effektivere und zeitsparendere Möglichkeiten, ein zielgerichtetes Muskeltraining möglich zu machen. Und genau so entstand GK-EMS (Ganz-Körper- Elektro-Muskel-Stimulation), ein hocheffizientes Muskeltraining, das die Gelenke schont und in einem vergleichsweise kurzen Zeitraum viel erreicht.